Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Best├Ątige anschlie├čend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Aktuelle Eins├Ątze in Linz-Land

Aktuelle Eins├Ątze in Ober├Âsterreich

Drohnen (UAS)

Mit 21. April 2023 wurde der vom O├ľ Landesfeuerwehrverband der St├╝tzpunkt Drohne im Bezirk Linz-Land, welcher bei der Feuerwehr Axberg stationiert ist, in Dienst gestellt.

St├╝tzpunktleiter ist BR G├╝nter Reichhardt.

Der St├╝tzpunkt kann gem├Ą├č Auszug aus der Dienstanweisung ab sofort im gesamten Bezirk Linz-Land und auch dar├╝ber hinaus bei jeglicher Art von Eins├Ątzen alarmiert werden. Die Alarmierung hat ├╝ber die Landeswarnzentrale zu erfolgen.

Bei der Alarmierung des St├╝tzpunktes Einsatzf├╝hrungsunterst├╝tzung, wird die Drohne von der LWZ automatisch gem├Ą├č Dienstanweisung mitalarmiert und muss nicht gesondert angefordert werden. Bei einer Alarmierung des St├╝tzpunktes Drohne, wird jedoch der St├╝tzpunkt Einsatzf├╝hrungsunterst├╝tzung nicht automatisch mitalarmiert.

Aufgabenbereich und Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet der jeweiligen St├╝tzpunkte bel├Ąuft sich grunds├Ątzlich auf den eigenen Bezirk. Ist jedoch der Einsatz mehrere Drohnen parallel notwendig und auch m├Âglich, so unterst├╝tzen sich die jeweiligen St├╝tzpunkte ├╝ber die Bezirksgrenzen hinaus gegenseitig bei der Abwicklung des jeweiligen Einsatzes.

Zu den Aufgabenbereichen der Einsatzpiloten z├Ąhlen unter anderem:

  • Feststellung der Einsatzlage
  • Darstellung der aktuellen Einsatzlage sowie Dokumentation derselben
  • Versorgung der Einsatzleitung mit Livebildern.
  • Aufsp├╝ren von W├Ąrmequellen bzw. Glutnestern bei Br├Ąnden
  • Suche nach Menschen und Tieren ├╝ber optische oder w├Ąrmetechnische Eindr├╝cke
  • Kontaktaufnahme in exponierten Lagen (etwa durch Lautsprecher)

Weiter Aufgaben je nach Art, Lage und M├Âglichkeit k├Ânnen nach Absprache mit dem Einsatzleiter und der technischen und rechtlichen Pr├╝fung ├╝bernommen werden.

Alarmierung

Die Alarmierung des St├╝tzpunktes erfolgt durch die Landeswarnzentrale ├╝ber eine f├╝r den St├╝tzpunkt eingerichtete Pager-Gruppe, worin die Mitglieder des Drohnenst├╝tzpunktes enthalten sind.

Derzeit stehen bei der Freiwilligen Feuerwehr Axberg sechs Drohnenpiloten im Einsatz, welche den die BOS Drohnenausbildung an der Landesfeuerwehrschule, sowie die Kompetenznachweise A1, A2 und A3 bei der Austro-Control erfolgreich absolviert haben.

Im Falle einer Alarmierung r├╝ckt eine Einsatzmannschaft bestehend aus mindestens drei Drohnenpiloten an den Einsatzort aus und unterst├╝tzt dort die im Einsatz befindlichen ├Ârtlichen Einsatzkr├Ąfte.

Einsatzablauf

Drohnen bilden eine wesentliche Unterst├╝tzung der Einsatzkr├Ąfte am Boden. Dieses zus├Ątzliche ÔÇÜAuge am HimmelÔÇś leistet bei gro├čfl├Ąchigen Einsatzgebieten und exponierten Lagen n├╝tzliche Dienste. Auch bei der Detektion von W├Ąrmequellen, wie bei der Suche nach Glutnestern oder abg├Ąngigen Personen ist der Mehrwert f├╝r den Einsatzleiter erheblich.

Der an den Einsatzort ausr├╝ckende Drohnenst├╝tzpunkt untersteht dem jeweiligen ├ľrtlichen Einsatzleiter. Je nach Lage und Art des Einsatzes k├Ânnen mehrere Drohnenst├╝tzpunkte zusammenarbeiten und ihre UAS parallel einsetzen. Hierzu steht es dem Einsatzleiter frei, einen eigenen Einsatzabschnitt f├╝r Drohnen einzurichten.

Die Vorort befindlichen Drohnenpiloten stehen der Einsatzleitung im Anschluss f├╝r s├Ąmtliche Aufgabenbereiche zur Verf├╝gung.

Ausstattung UAS

Als St├╝tzpunktger├Ąt wurde dem St├╝tzpunkt Axberg eine Drohne der Marke DJI, Matrice M30T, samt Zubeh├Âr zur Verf├╝gung gestellt. Die Drohne ist mit mehreren Kameras, darunter auch einer Infrarotkamera, ausgestattet. Weiteres gibt es ein Licht- und Sprachmodul, sowie mit eine W├Ąrmebildkamera.

Maximal erlaubte Flugh├Âhe: 120 Meter Einsatzzeit pro Akkueinheit: ca. 45 Minuten (je nach Witterung, 4 Akkueinheiten vorhanden, welche am Einsatzort durchgehend geladen werden) Witterung: Allwetter Einsatzbereit Zweite Fernbedienung f├╝r Bild├╝bertragung sowie weitere Bedienm├Âglichkeit vorhanden Bildschirm f├╝r Live-Darstellung vorhanden (Derzeit nur in Verbindung mit der EFU).