Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. BestĂ€tige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Übung und Ausbildung

Spineboard - Schulung

Bezirk Linz-Land zur Übersicht

Menschen aus einer misslichen Lage zu retten, ist oftmals der Einsatzgrund fĂŒr die Feuerwehren. Dazu zĂ€hlt Personen nach einem Verkehrsunfall aus dem Fahrzeug oder aus SchĂ€chten und Gruben in Sicherheit zu bringen. HĂ€ufig gilt es dabei die WirbelsĂ€ule möglichst zu schonen, da eine Verletzung der WirbelsĂ€ule nicht ausgeschlossen werden kann.

Menschen aus einer misslichen Lage zu retten, ist oftmals der Einsatzgrund fĂŒr die Feuerwehren. Dazu zĂ€hlt Personen nach einem Verkehrsunfall aus dem Fahrzeug oder aus SchĂ€chten und Gruben in Sicherheit zu bringen. HĂ€ufig gilt es dabei die WirbelsĂ€ule möglichst zu schonen, da eine Verletzung der WirbelsĂ€ule nicht ausgeschlossen werden kann.

FĂŒr derartige EinsĂ€tze hat sich die Verwendung des sogenannten Spineboards bewĂ€hrt. Dazu werden die Feuerwehren durch den Verein spineboard.at seit mehreren Jahren geschult und ausgebildet. So fand auch am 14.10.2023 im Feuerwehrhaus Freindorf eine derartige Spineboardschulung statt, an der 25 Interessierte aus den verschiedensten Feuerwehren im Bezirk Linz-Land teilnahmen. Neben der theoretischen Schulung, ĂŒber Erste Hilfe Maßnahmen und dem Einsatz des Spineboards, ging es in der Praxisphase darum, verschiedene Rettungstechniken kennen zu lernen, anzuwenden und die Rettung der Personen möglichst schonend zu gewĂ€hrleisten.

Eine besondere Herausforderung ist die Rettung aus der Fahrerkabine eines LKWÂŽs, wo die verunfallte Person gemeinsam mit einem Helfer aus der Kabine gebracht werden muss. Zwei Personen auf einem Spineboard, das sind ca. 150kg – 200kg, die aus der hohen Kabine zu Boden gebracht werden mĂŒssen, das bedarf mehrerer helfender HĂ€nde und entsprechender Koordination. Aber auch die Personenrettung aus einem Fahrzeug, wo der seitliche Zugang nicht möglich ist, sondern ĂŒber den Kofferraum, die Windschutzscheibe oder ĂŒber das Dach sind Aufgaben, die geĂŒbt werden mĂŒssen. Auch hier sind viele Helfer erforderlich, eine Ansprechperson, die den Verunfallten informiert, was gerade um ihn herum geschieht, ein bis zwei Personen, die den Nacken oder die WirbelsĂ€ule stabilisieren, weitere Personen, die mit verschiedenen Öffnungstechniken das Fahrzeug öffnen ohne dabei die Personen im Fahrzeug zu gefĂ€hrden und letztlich wieder das Rettungsteam, das mit dem Spineboard die Person aus dem Fahrzeug bringt. 

Alles in allem war dieser Tag ein lehrreicher, interessanter Ausbildungstag der dazu beitrÀgt, dass im Einsatzfall rasch und professionell geholfen werden kann.