Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Bundes - KHD Übung LENTIA MMXIX

  • Dreharbeiten - Sicherheitsfilm Oberösterreich

  • Großübung im Stift Sankt Florian

  • Bezirksnasslöschbewerb Linz-Land

    in Gerersdorf-Schachen

  • Ausbildungswochenende der Feuerwehrjugend Linz-Land

    bei den FF Breitbrunn + Hörsching + Rutzing

Aktuelle Einsätze in ll

Workshop Öffentlichkeitsarbeit

Erwin Leimlehner,

Klaus Niedermair von der Bezirksrundschau Linz-Land bei seinem Vortrag

Öffentlichkeitsarbeit geschieht ständig - nicht nur beim Verfassen eines Zeitungsberichts oder Postings in social-media-foren

Am 18.1.2020 wurde vom BFK LL ein Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit (ÖA) abgehalten. Nach der Eröffnung durch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Helmut Födermayr wurde dieses breite Spektrum durch verschiedene Vorträge erörtert und in zahlreichen Diskussionen mit den Teilnehmern besprochen. Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Hannes Ömer würdigte diese Veranstaltung durch seinen Besuch.

Beginnend mit den grundsätzlichen Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit (interne Information der Kameraden, Information der Bevölkerung und regionalen Politik) geht dieses Thema über die Jugendarbeit weiter über Schulungen, Feuerlöscherüberprüfungen und und und. 

Der Umgang mit Fotos von Einsätzen die angefertigt werden war ein weiteres Thema. Hier ging es darum, welche Bilder grundsätzlich gemacht werden dürfen, was damit geschieht und wer Zugriff darauf hat. Vom "Recht am eigenen Bild" bis zum Veröffentlichen in social media Foren.

Klaus Niedermair von der Bezirksrundschau Linz-Land erklärte worauf es bei Medienberichten ankommt, welche Art von Bildern geeignet und welche ungeeignet sind. Hier wurde auch das Thema "Regionaut" aufgegriffen und wie Berichte in der Bezirksrundschau veröffentlicht werden können. 

OAW Werner Kerschbaummayr zeigte die Pressearbeit aus beiden Seiten auf. Sowohl jene, wenn er als Fotokerschi als  Medienvertreter zu verschiedenen Einsätzen kommt und Pressefotos erstellt, aber auch als Feuerwehrmann, wie man mit den Medienvertretern umgehen und mit diesen eine win-win Situation erreichen kann.

Öffentlichkeitsarbeit passiert aber auch dann, wenn man keine Berichte schreibt oder Fotos veröffentlicht. Öffentlichkeitsarbeit geschieht auch, wenn man auf social-media Foren ein Profilbild mit Feuerwehroutfit verwendet und zum Beispiel politische Meinungen äußert, obwohl die Feuerwehr unparteiisch ist. Genauso ist Öffentlichkeitsarbeit wenn der Jugendbetreuer bei der Jugendstunde ein Shirt mit Bier-Bildern tragen würde. 

Auf Grund der Feedbackbögen wurden weitere Themen für Folgeveranstaltungen gewünscht. So wird in einer der nächsten Veranstaltungen ein Rechtsanwalt als Referent eingeladen. Aber auch Interview-Situationen können mit aufgenommen werden. 

Manche Feuerwehren haben bereits bei der einen oder anderen Übung "Gaffer" mit  eingebunden, die den Übungsablauf im Absperrkreis fotografieren, filmen oder stören. Diese Übungserfahrungen erleichtern im Einsatzgeschehen den Umgang mit Neugierigen.

                                                                                              Bericht und Fotos: HAW Leimlehner Erwin