Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • "Heißausbildung" in der mobilen Brandsimulations-Anlage

  • Bundes - KHD Übung LENTIA MMXIX

  • Großübung im Stift Sankt Florian

  • Wissenstest Linz-Land in Ansfelden

  • Dreharbeiten - Sicherheitsfilm Oberösterreich

  • Bezirksnasslöschbewerb Linz-Land

    in Gerersdorf-Schachen

Aktuelle Einsätze in ll

Sicherheitsfilm - Verhalten gegenüber Einsatzfahrzeugen und in der Rettungsgasse

Erwin Leimlehner,

In diesem Film werden verschiedene Verkehrssituationen, beispielsweise im Kreisverkehr mit einfahrenden Einsatzfahrzeugen, dargestellt.

Ebenso wird das Verhalten auf der Autobahn bei Staubildung veranschaulicht, wo den Einsatzfahrzeugen durch die Bildung der Rettungsgasse das Einfahren oder auch das Verlassen der Autobahn ermöglicht werden soll.

Die Einsatz- oder Blaulichtorganisationen sind als Verkehrsteilnehmer in die verschiedensten Verkehrssituationen mit eingebunden. Das betrifft die Einsatzfahrt zum Einsatzort bzw. zum Ort der dringenden Hilfeleistung. Hier kann viel Zeit gewonnen oder leider auch verloren werden.

Einsatzfahrzeugen ist immer Vorrang zu geben, das ist in manchen Situationen oft gar nicht so einfach. Daher wurde dieser Film produziert und verschiedene Szenen dargestellt.  Szenen wie das Einfahren und einfahren lassen, sowie das Verlassen eines Kreisverkehrs. 
Schwierig kann es auch werden, wenn sich auf einer Autobahn bereits ein Stau gebildet hat und Einsatzfahrzeuge über die Autobahnauffahrt – Beschleunigungsstreifen – einen Weg in die hoffentlich gebildete Rettungsgasse finden müssen. Ebenso wenn die Autobahn bei Stau auf einer Ausfahrt – Verzögerungsstreifen – verlassen werden soll. Hier sind die Verkehrsteilnehmer gefordert entsprechende Abstände zu lassen, damit das Auf- und Ausfahren ermöglicht wird.

Als Verkehrsteilnehmer ist man auch verpflichtet die „zumutbare“ Hilfe bei einem Verkehrsunfall zu leisten. Diese „zumutbare“ Hilfe ist auch bereits in der Absicherung einer Unfallstelle durch Einschalten der Alarmblinkanlage, das Aufstellen von Warn- oder Pannendreiecken in der vorgesehenen Entfernung und der Verständigung von Rettung – Feuerwehr oder Polizei erfüllt. 

Dieser Sicherheitsfilm mit den Schwerpunkten zum Verhalten gegenüber Einsatzfahrzeugen, sowie in der Rettungsgasse wurde über Initiative von BFKDT OBR Helmut Födermayr, E-BI Rupert Gasselseder von der FF Axberg, Chefinspektor Johann Dieplinger vom Bezirkspolizeikommando Linz-Land, in Zusammenarbeit mit Linz-Land TV erstellt und nun der Öffentlichkeit präsentiert.  
Der Film zeigt verschiedene Szenen im Kreisverkehr, bei Verkehrsunfällen oder in der Rettungsgasse, sowohl beim Einfahren aber auch beim Verlassen, sowie die Absicherung von Unfallstellen. Auch die Absicherung durch Feuerwehrmitglieder (ausgebildete Lotsen) für verkehrsleitende Maßnahmen wird dargestellt.

Für das Zustandekommen des Films ist Linz-Land TV für die Dreharbeiten und Schnitt zu danken.

Finanziell wurde der Film mit Unterstützung des Landes Oberösterreich sowie Förderern aus Politik und Wirtschaft erstellt.

Besonderer Dank gilt:

·          Der Landesregierung Tirol

·          Hr. Wolfgang Stanek, Landtagspräsident OÖ

·          KommR. Ing. Wolfgang Klinger, Sicherheitslandesrat OÖ

·          Mag. Günther Steinkellner, Verkehrslandesrat OÖ

·          Hr. Dr. Peter Aumayr, Leiter Abteilung Verkehr des Landes Oberösterreichs

·          Dem Bezirkspolizeikommando Linz-Land

·          Dem Österreichischen Roten Kreuz

·          Dem Arbeiter-Samariterbund Alkoven

·          Der Stadtfeuerwehr Melk

·          Der Firma Bauschutz Wels

·          Der Firma Mitter Group

·          Der Firma Födinger Heizung Bad

·          ÖAMTC Wachauring Melk

und allen mitwirkenden Freiwilligen Feuerwehren und Statisten.

Text und Fotos: BFKDO Linz-Land, Video: Linz-Land TV;