Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Brandeinsatz in Pasching

  • FLB Linz-Land in Traun

  • Wissenstest Linz-Land in Ansfelden

  • "Heißausbildung" in der mobilen Brandsimulations-Anlage

  • Bundes - KHD Übung LENTIA MMXIX

Aktuelle Einsätze in ll

Feuerwehr-Jugendlager in St. Florian

Ganz im Zeichen der Feuerwehrjugend stand vergangenes Wochenende St. Florian. Insgesamt 350 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren aus 34 Feuerwehren im Bezirk Linz-Land. Hier wurde von Freitag Mittag bis Sonntag Mittag verschiedenste Möglichkeiten geboten zu spielen, herumzutollen, Geschicklichkeit zu üben oder der Kreativität freien lauf zu lassen.

Ganz im Zeichen der Feuerwehrjugend stand vergangenes Wochenende St. Florian. Insgesamt 350 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren aus 34 Feuerwehren im Bezirk Linz-Land. Hier wurde von Freitag Mittag bis Sonntag Mittag verschiedenste Möglichkeiten geboten zu spielen, herumzutollen, Geschicklichkeit zu üben oder der Kreativität freien lauf zu lassen. Nach dem Zeltaufbau konnte der Feuerwehrnachwuchs verschiedenste Spiel durchführen, oder die Zeit mit Freunden verbringen.
Am Abend fand die offizielle Eröffnungsfeier durch Bezirks-Feuerwehrkommandant, OBR Helmut Födermayr und zahlreichen Ehrengästen aus dem Landtag und Bürgermeistern, sowie Ehrendienstgradträgern der Feuerwehr statt. Danach ging es in die Kirche im Stift St. Florian, wo eine gemeinsame Messe mit dem Probst, Johannes Holzinger abgehalten wurde.

 

Nach der Messe folgte ein Fackelzug durch die Marktgemeinde zurück zum Jugendlager, wo man den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen konnte. 
Am Samstag gab es einen Orientierungsmarsch, quer durch St. Florian, wo in mehreren Stationen die einzelnen Gruppen verschiedene Geschicklichkeits- oder Schnelligkeitsaufgaben zu bewältigen hatte. Der Höhepunkt des Jugendlagers war die Mini-Playbackshow, wo die einzelnen Gruppen ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf gewähren konnten und ein unterhaltsames, spassiges Showprogramm boten.

Der Sonntag stand im Zeichen des Auf- und Zusammenräumens, die persönlichen Sachen wurden gepackt, die Zelte abgebaut. Die Schlussveranstaltung mit Einholen der Fahne unter Leitung von BFK Helmut Födermayr sowie zahlreichen Ehrengästen aus der Gemeindepolitik und Feuerwehrfunktionären läutete das Ende des Jugendlagers ein. Nach dem Jugendlager ist vor dem Jugendlager, das nächste Jugendlager 2023 wird in Niederneukirchen stattfinden. 
Dass eine derartige Veranstaltung auch eine lange Vorbereitungszeit und Logistik erfordert, zeigt, dass die Jugendgruppen von 130 Jugendbetreuern begleitet und beaufsichtig wurden. Auch hinter den Kullisen tat sich einiges, der Verwaltungsaufwand zum Koordinieren der einzelnen Gruppen für die verschiedenen Spiele, Stationen und Aufgaben. Das Organisieren der Mahlzeiten für etwa 500 Personen, vom Frühstück, Mittagessen und Abendessen, Zwischendurch noch Snacks und natürlich Getränke.  Ebenso im Hintergrund der feuerwehrmedizinische Dienst (FMD) der bereitstand, um Helfen zu können, wenn es notwendig geworden wäre.

Dass die Jugendarbeit in der Feuerwehr auch Menschlichkeit und Dankbarkeit lehrt, zeigte zum Schluss der Veranstaltung, dass sich drei Mädchen der Feuerwehr Raffelstetten bei ihrer Jugendbetreuerin, Julia Peters für die vergangenen Jahren an Jugendarbeit bedankten. Die Mädchen, sind nun junge Frauen, verlassen die Jugendgruppe, um in den Aktivstand der Feuerwehr einzutreten und hier weiterhin erfolgreiche Arbeit zu leisten. 
Ein besonderer Dank gilt der austragenden Feuerwehr, FF St. Florian mit Unterstützung durch die FF Bruck-Hausleiten und FF Rohrbach, sowie den für die Jugendarbeit im Bezirk Linz-Land verantwortlichen, HAW Karlheinz Manzenreiter und seinem Team.

Weitere Informationen zur Feuerwehr und zur Feuerwehrjugend - auch bei Interesse selbst mitzumachen - gibt es auf: https://ll.ooelfv.at

Link zu den Photos des Bezirks-Jugendlager


Bericht: HAW Erwin Leimlehner
Photos: HAW Erwin Leimlehner, BI d.F. Hubert Wilflingseder